Operationstechnische Assistenz

"Skalpell bitte"

Ausbildung zur/ zum Operationstechnischen Assistentin/ Assistent (OTA)

Die OTA - Schule Aachen e.V. ist ein Kooperationsprojekt des Universitätsklinikum Aachen und des Luisenhospital Aachen. Die OTA - Schule Aachen führt die theoretische Ausbildung durch und kooperiert mit weiteren Krankenhäusern zur Sicherung der praktischen Ausbildung. Der Theorieunterricht erfolgt in der Christlichen Bildungsakademie für Gesundheitsfachberufe (CBG) im "Haus Georgi"

Informationen

Berufsbild

Die OTA-Ausbildung qualifiziert die Schulabgänger für die Arbeit im Operationsbereich. Dazu gehören eigenverantwortliche Aufgabenbereiche wie praeoperative Vorbereitung und Nachbereitung der OP -Einheit, Bereitstellung der erforderlichen Instrumente, Apparate und Materialien unter Berücksichtigung der notwendigen Sterilisations- und Desinfektionsmaßnahmen, sowie fachkundige Betreuung in prae-, intra- und postoperativen Situationen, Umsetzung der Hygienevorschriften und gesetzlicher Vorgaben, Springertätigkeit, OP- Dokumentation und Anleitung neuer Mitarbeiter und Auszubildender.

Im Rahmen der Mitwirkung gehört die Assistenz während der Operation durch fach- und situationsgerechtes Anreichen der Instrumente und Materialien und die Mitwirkung beim Anlegen von Verbänden zu den Aufgaben einer OTA. In Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen arbeitet die OTA daran mit, die Patientenversorgung in besonderen Funktionsbereichen sicherzustellen. (Ambulanz, Endoskopie, Zentrale Sterilgutversorgung.)

Voraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung
  • Zehnjährige Schulbildung mit Abschluss
  • Wünschenswert: Fachoberschulreife oder höherer Schulabschluss

Ein berufsrelevantes Praktikum im Bereich der operativen Pflege ist für die Berufsorientierung von Vorteil. Es gibt keine rechtlichen Altersbeschränkungen. Die Aufnahme an der Schule wird auch durch Ihr persönliches Auftreten bestimmt.

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird durch eine schriftliche, praktische und mündliche Prüfung abgeschlossen. Während der Ausbildung werden mindestens 1600 Stunden theoretischer Unterricht und 3000 Stunden praktische Ausbildung absolviert werden müssen.

Die Ausbildung ist in Theorie- und Praxisblöcke gegliedert und wird gemeinsam vom Universitätsklinikum Aachen und dem Luisenhospital Aachen durchgeführt. Die praktische Ausbildung findet beim jeweiligen Ausbildungsträger in unterschiedlichen Fachdisziplinen statt (z.B. Viszerale Chirurgie, Traumatologie/ Orthopädie, Gynäkologie oder Urologie, Herz-, Thorax- Gefäßchirurgie usw.)

Die theoretische Ausbildung findet in den Räumen der Bildungsakademie "Haus Georgi" am Luisenhospital statt. Eine Ausbildungsvergütung wird gezahlt.

 

Der nächste Ausbildungsbeginn der dreijährigen Ausbildung ist:

01. November 2014.

Bewerbung und Ausbildungsbeginn

Bewerben Sie sich für eine Ausbildung mit einer zukunftssicheren Perspektive.

  • Hohe Nachfrage am Arbeitsmarkt
  • Verantwortungsvolle Aufgabe
  • Hoch spezialisierter Beruf
Ihre Bewerbung am Luisenhospital Aachen:

Falls Sie den theoretischen Teil der Ausbildung an der OTA-Schule Aachen e.V. und den praktischen Teil am Luisenhospital Aachen absolvieren möchten, senden Sie Ihre Bewerbung an:

OTA - Schule Aachen e.V.
z.H. Ausbildungsleitung Frau Lauscher
Boxgraben 99 
52064 Aachen
ursula.lauscher@luisenhospital.de

Ihre Bewerbung sollte Folgendes beinhalten:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien (keine Originale) aller Schulabschlüsse bzw. Schulabgangszeugnis (falls der Schulabschluss noch nicht beendet ist: das letzte Zeugnis/ bzw. eine Ausbildungsbescheinigung
  • Kopien der Arbeits-, Tätigkeits- und Praktikumsnachweise

Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen lose in einem DIN A4 Umschlag.

Aus ökologischen und ökonomischen Gründen bitten wir Sie auf Schnellhefter und Plastikfolien (Prospekthüllen) zu verzichten.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie von uns unaufgefordert eine Mitteilung.

Falls Sie den theoretischen Teil der Ausbildung an der OTA-Schule Aachen e.V. und den praktischen Teil an einem anderen Krankenhaus absolvieren möchten, können Sie sich bei folgenden Kooperationspartnern bewerben:

Universitätsklinikum Aachen
Pauwelstr. 30
52074 Aachen
Schule für Gesundheits-, Kinderkranken- und Krankenpflege
gabi.fleischmann@ota-aachen.de

Medizinisches Zentrum
StädteRegion Aachen GmbH
Mauerfeldchen 25
52146 Würselen
Schule für Pflegeberufe
sibylle.schmitz@mz-ac.de

Krankenhaus Düren gem. GmbH
Roonstraße 30
52351 Düren
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege
heinz.loennessen@krankenhaus-dueren.de

Franziskushospital Aachen
Morillenhang 27 52074 Aachen
Pflegedirektion
l.peters@franziskus-hospital.de

Nächster Kursbeginn: 
1. November 2014

(in den nächsten Jahren: 1. November 2015, 2017, 2018, 2020 usw.)

Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen

Bitte reichen Sie ihre ausländischen Bildungsabschlüsse nur mit entsprechender Anerkennung der Bezirksregierung ein.

Historie der Schule

1990 wurde in Ermangelung von Pflegekräften für den Operationsdienst die erste Ausbildung zur OTA in Mülheim/Ruhr umgesetzt. Im internationalen Vergleich ist Deutschland dabei als "Spätzünder" zu betrachten: unsere europäischen Nachbarn Niederlande und Schweiz betreiben bereits seit Jahrzehnten eine äquivalente Ausbildung zur/zum deutschen OTA.

Auf der Grundlage der im Jahr 1996 von der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft verabschiedeten Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen Assistentinnen/Assistenten etablierte sich der OTA Beruf bundesweit.

2010 gab es in Deutschland rund 50 Ausbildungsstätten für OTA mit etwa 400 angeschlossenen Krankenhäusern und Kliniken.

Die OTA-Schule Aachen e.V. wurde im Jahr 2011 gegründet und arbeitet derzeit mit 5 Krankenhäusern als Kooperationspartnern zusammen. Die Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen Assistentinnen und Assistenten wird auf Grundlage der DKG- Empfehlung vom 17. September 2013 durchgeführt (www.dkgev.de).

Zurzeit gibt es noch keine bundesgesetzliche Anerkennung der Ausbildung zur/zum OTA. Diese wurde jedoch bereits von den Gesundheitsministern der Länder in einem Gesetzesentwurf im Jahr 2009 gefordert. Der vorgeschlagene Weg einer bundesrechtlichen Anerkennung des OTA-Berufs mit einer Finanzierung über das Krankenhausfinanzierungsgesetz wird von den Interessensvertretern der deutschen Krankenhäuser begrüßt.

Mit einer bundesweit festzustellenden Vielzahl offener Stellen in deutschen Operations-abteilungen stellt der Beruf der/des OTA ein zukunftssicheres berufliches Handlungsfeld dar.

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

OTA-Schule Aachen e.V.
Boxgraben 99
52064 Aachen

Sekretariat
Frau Wüsten; Frau Gögge
T +49 (0) 241 / 414 - 2321
F +49 (0) 241 / 414 - 2439
E-Mail senden