Profil

Ein starkes Team

Die interdisziplinäre Intensivstation

Die interdisziplinäre Intensivstation des Luisenhospitals wird von Chefarzt Dr. med. W. Reeker, Klinik für Anästhesiologie und operativen Intensivmedizin, und Chefarzt Prof. Dr. med. H. Wasmuth, Medizinische Klinik, gemeinsam geleitet. Betreut werden schwerstkranke Patienten mit Störungen lebenswichtiger Funktionen. Den Patienten steht ein hochqualifiziertes speziell ausgebildetes Team von Ärzten und Pflegekräften mit allen derzeit verfügbaren technischen Hilfsmitteln 24 Stunden täglich zur Verfügung.

Durch den interdisziplinären Charakter der Station ist eine enge Kooperation zwischen den anwesenden internistisch und anästhesiologisch ausgebildeten Ärzten gegeben, so dass bei allen Patienten sowohl internistische als auch anästhesiologische Krankheitsbilder gemeinsam behandelt werden können.

Neben der Anwendung modernster Technik liegt uns besonders die individuelle und persönliche Zuwendung zum Patienten am Herzen. In Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Seelsorgern und Ärzten aller Fachrichtungen, die bei speziellen Problematiken rasch hinzugezogen werden können, bemühen wir uns stets um die optimale Betreuung der Patienten und ihrer Angehörigen, auch unter Berücksichtigung der individuellen Vorstellungen und Lebensentwürfe der Patienten.

Da trotz aller menschenmöglichen Bemühungen auch auf der Intensivstation nicht jeder lebensbedrohliche Zustand erfolgreich behandelt werden kann, ist es dem gesamten Team wichtig, auch Sterbende mit besonderer Zuwendung zu begleiten.

Team

Unsere Leistungen

Im Folgenden zeigen wir Ihnen unser vielfältiges Leistungsspektrum.
Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen haben, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen.
Wir helfen Ihnen gerne weiter! 

Technische Ausstattung

  • 14 komplett ausgestattete Intensivbehandlungplätze mit Monitorüberwachung auf dem neuesten Stand
  • Moderne Beatmungsgeräte mit allen derzeit verfügbaren Möglichkeiten der invasiven und nichtinvasiven (Masken-) Beatmung
  • Nierenersatzverfahren (Dialyse) aller Art
  • Mehrere Pumpen für Schmerz-, Beruhigungs- und kreislaufunterstützende Medikamente
  • Spezialbetten für besondere Lagerung
  • Zusätzliche Überwachung der Herz-Kreislauffunktion über spezielle Katheter (PiCCO, Pulmonalis-Katheter) bzw. Ultraschall
  • Notfalloperationen
  • Anlage von Kathetern und Drainagen
  • Lungenspiegelung
  • Verschiedene spezielle Atemhilfen
  • extrakorporale Lungenunterstützungsverfahren
  • 24-Stunden-Notfall-Labor
  • Blutgasanalysen auf der Intensivstation
  • Notfalldepot für Spezialmedikamente

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Sekretariat

Frau Barbara Jäger
T  +49 (0) 241 / 414 - 2391
F  +49 (0) 241 / 414 - 2490

Zentrale

T  +49 (0) 241 / 414 - 0
E-Mail senden