Profil

Markus Sporkert
Oberarzt Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Kontakt

0241/414-2391

E-Mail senden

Beruflicher Werdegang

  •  01.07.1991 Eintritt in die Bundeswehr als SanOA SaZ16

1992-1999

  • Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen
  • 22.06.1999 Teilapprobation

1999-2001

  • Arzt im Praktikum und Assistenzarzt, BWK Amberg und Universitätsklinikum Regensburg
  • 23.12.2000 Vollapprobation

2001-2006

  • Assistenzarzt StOSanZ Aachen, später SanZ Aachen (Schwerpunkt notfallmedizinische Versorgung und Allgemeinmedizin)


2006-2007

  • Assistenzarzt BwZK Koblenz Abteilung X (Anästhesie und Intensivmedizin)
  • Einsatz in der Anästhesie und Notfallmedizin (NEF und RTH EC 135)
  • Auslandeinsätze:
  • 2002 + 2003 SFOR (Notfallmediziner BAT und RTH Bell UH1D)
  • 2006 ISAF (Notfallmediziner RTH CH53)
  • 30.06.2007 Dienstzeitende SaZ16
  • 2007-2009 Assistenzarzt Luisenhospital
  • 19.08.2009 Erwerb der Bezeichnung Facharzt für Anästhesiologie
  • seit 2009 Facharzt Luisenhospital
  • ab 2010 Aufbau/Umstrukturierung hausinterne Reanimationsschulung
  • seit 2014 Simulationstraining Anästhesie/Notfallteams
  • seit 2015 Oberarzt Luisenhospital Aachen

 

Zusatzqualifikationen:

 2006 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

2015 Zusatzbezeichnung Intensivmedizin

1999 Kurs spezielle Schmerztherapie (80 Stunden)

2000 Multiplikator für die Erste-Hilfe-Ausbildung DLRG

2001 Fachkunde Arzt im Rettungsdienst

2001 Fachkunde im Strahlenschutz (Notfalldiagnostik, Röntgendiagnostik des Thorax)

2002 ATN Taucherarzt (vgl. GTUEM I)

2005 ATN AirMedEvacOffz

2013 ALS-Provider

2014 In-Train CRM-Instruktorenkurs

2015 DEGUM Stufe I für das Gebiet Anästhesiologie

2015 PHTLS-Provider

2016 PHTLS-Instructor

2017 DEGUM Stufe II für das Gebiet Anästhesiologie

 

Fachgesellschaften-Mitgliedschaft:

Bund Deutscher Anästhesisten (BDA)

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) 

European Society of Intensive Care Medicine (ESICM)