Ambulanz

Ambulanz

Die Notaufnahme ist 24 Stunden für Sie besetzt und ermöglicht die Versorgung sämtlicher chirurgischer Notfälle.

Zusätzlich erfolgt in der Notaufnahme die sonografisch gestützte Diagnostik/Therapie, die stationäre Aufnahme sowie die Vorstellung der Patienten zu unten genannten Sprechstundenzeiten. Sie finden unserer Notaufnahme nach Durchschreiten der Eingangshalle rechts vor den Aufzügen.

Ambulante und teilstationäre Behandlung

Die ambulante und teilstationäre chirurgische Behandlung und damit die Verkürzung des Krankenhausaufenthalts entspricht dem heutigen Wunsch des Patienten nach größtmöglicher Individualität und persönlicher Freiheit. Wir unterstützen diese Bestrebung unter der Voraussetzung, dass der Patient zu Hause ohne gesundheitliches Risiko und schmerzfrei genesen kann.

Durch Spezialsprechstunden ermöglichen wir Patienten und niedergelassenen Kollegen, sich fachmännischen Rat und Mitbehandlung auf kurzem Wege einzuholen.

Sprechstunden Chirurgische Klinik

Sprechstunde Bauchzentrum:
Dienstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Telefon 0241/414-2450

Sprechstunde Proktologie:
Montag 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Mittwoch 08.30 Uhr - 10:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr - 10:00 Uhr
Telefon 0241/414-2450

Sprechstunde Gallenwegserkrankungen:
Dienstag 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Telefon 0241/414-2450

Sprechstunde Hernien:
Donnerstag und Freitag 8:00 Uhr bis 12.00 Uhr
Telefon 0241/414-2000
(MVZ Chirurgie Aachen, Boxgraben 99, Haus 2)

Sprechstunde Schilddrüsen:
Dienstag 13:00 Uhr bis 16.30 Uhr
Telefon 0241/414-2000
(MVZ Chirurgie Aachen, Boxgraben 99, Haus 2)

Sprechstunde Lungenzentrum:

Dienstag und Donnerstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Telefon 0241/414-2450

Sprechstunde Thoraxchirurgie:
Donnerstag 09:00 Uhr

Sprechstunde für Privatpatienten:
Prof. Dr. R. Kasperk
Dienstag ab 14:00 Uhr und Donnerstag ab 13:00 Uhr
(nach Voranmeldung)
Telefon 0241/414-2241

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin! Bei allen Sprechzeiten sollten immer die nötigen Befunde mitgebracht werden bzw. vorliegen.

Sofort nach Hause

Kleinere Eingriffe werden als ambulante Leistungen angeboten. Nach Voruntersuchung und Patientenaufklärung am Vortag erfolgt die Operation zum zeitlich festgesetzten Termin. Der Patient wird nach dem Eingriff in einer eigens dafür geschaffenen Station in Ein- oder Zweibettzimmern überwacht. Sobald er "ausgeschlafen" ist, geht er nach Hause, es sei denn – Sicherheit für den Patienten – ein unvorhergesehenes Problem tritt auf und der Patient verbleibt in stationärer Überwachung.

Wenn keine Komplikationen auftreten, entlassen wir den Patienten nach Hause, sobald er "ausgeschlafen" hat.

Mehr unter Klinische Ambulanz