Profil

In guten Händen

Die Klinik für Frauenheilkunde

Die Frauenklinik bietet Ihnen das breite Spektrum der operativen Gynäkologie an – von der Diagnose bis zur Therapie aller gut- und bösartigen Erkrankungen.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Dafür steht Ihnen unser hoch qualifiziertes gynäkologisches, pflegerisches und anästhesiologisches Team zur Seite und begleitet Sie vor, während und nach der Operation.

Das Können unserer Ärzte kombiniert mit einer einfühlsamen Pflege und einer modernen technischen Ausstattung zeichnet unseren Bereich aus.

Insbesondere im Bereich der gynäkologischen Endoskopie mit besonderem Fokus auf die Behandlung von Endometriose aller Schweregrade beweisen wir unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz.

Wir wenden Verfahren nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen an, die möglichst schonend und bewährt sind. Beispielsweise sind wir mit der Goldnetzmethode NovaSure zur Behandlung von Blutungsstörungen mit rund 90 Behandlungen jährlich die führenden Experten für dieses Verfahren in der Region.

Insbesondere im Rahmen unseres zertifizierten Brustzentrums, setzen wir auf interdisziplinäre Zusammenarbeit. Hier steht Ihnen ein starkes Netzwerk zur Seite, das Sie ganzheitlich behandelt und betreut.

Gemeinsam geben wir unser Bestes für Ihr Wohlbefinden!

Team

Unser Team freut sich auf Sie!

Unsere Leistungen

Im Folgenden zeigen wir Ihnen unser vielfältiges Leistungsspektrum.
Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen haben, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Wir arbeiten nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft. Daher gehört der Einsatz minimalinvasiver Verfahren zum Standardrepertoire. Der Fokus unserer Behandlung liegt auf einer ausführlichen Beratung und einer einfühlsamen Betreuung. Im persönlichen Gespräch entwickeln wir für Sie einen individuellen Therapieplan.

Brust

Unsere Kompetenzen in diesem Bereich haben wir im Brustzentrum gebündelt.

Bauchraum

Behandlungsspektrum

  • Abklärung von unklaren Unterbauchbeschwerden
  • Sterilisation zur endgültigen Schwangerschaftsverhütung (IGEL)
  • Sterilitätsoperationen bei Kinderlosigkeit
  • Operationen am Eierstock/Eileiter (Zysten, gutartige Tumore, meist mit Organerhaltung möglich
  • Inkontinenz
  • Senkung
  • Operation bei Eileiterschwangerschaft (meist organerhaltend)
  • Operation infolge von Verwachsungsbeschwerden nach früheren Operationen oder Entzündungen im Bauchraum
  • Operationen bei Endometriose (Unterbauchschmerzen, Menstruationsschmerzen, Kinderlosigkeit)
  • Myomentfernung aus der Gebärmutter
  • Gebärmutterentfernung Teilentfernung mit Belassung des Gebärmutterhalses (LASH)
  • Komplette Gebärmutterentfernung (TLH oder LAVH)


Ausschabungen

  • Entnahme von Schleimhautproben; Entfernung des Schwangerschaftsgewebes bei Fehlgeburten

 Hysteroskopische Operationen (überwiegend ambulant)

  • Endometriumablation - Verödung oder Abtragung der Gebärmutterschleimhaut bei verstärkter oder verlängerter Regelblutung mit bipolarer elektrischer Schlinge und Rollerball
  • NovaSure(R) Goldnetz-Therapie (modernste u. effektivste Methode unter den Endometrium-Ablationsverfahren)
  • Myom-/Polypabtragungen – Abtragung von Myomen oder Polypen aus der Gebärmutterhöhle/Gebärmutterwand bei Blutungsstörungen und/oder Kinderlosigkeit
  • Septumresektion – Abtragung einer Trennwand bei angeborener Gebärmutterfehlbildung mit Kinderlosigkeit

 Konisation am Gebärmuttermund

  • Gewebeentnahme mit dem Skalpell nach auffälligen Abstrichen bei der Krebsvorsorge
  • Intrauterinspirale – Einlage/Wechsel zur Schwangerschaftsverhütung, wenn ohne Narkose nicht möglich (IGEL)
Behandlung von Menstruationsbeschwerden

äußere Genitalorgane

Behandlungsspektrum

  • kosmetische Operationen bei angeborenen/erworbenen Abweichungen der kleinen Schamlippen, des Jungfernhäutchens (teilweise IGEL-Leistungen )

Onkologie (Krebstherapie)

Im Bereich der Onkologie kämpft ein interdisziplinäres Team gegen den Krebs. Da Krebs unterschiedlichste Organe befallen kann, profitieren gerade hier Patienten von unserem gut funktionierenden Netzwerk. Gemeinsame Konferenzen von Klinik- und niedergelassenen Ärzten festigen die Zusammenarbeit.

Behandlungsfelder

  • Alle bösartigen Erkrankungen der Brust, des Gebärmutterhalses, der Gebärmutterschleimhaut, der Eileiter und Eierstöcke, der Schamlippen und Scheide. 

Kooperationen

Chirurgische Techniken und Verfahren

Die operative Gynäkologie beinhaltet die Diagnostik und Therapie der Erkrankungen weiblicher Geschlechtsorgane bzw. Erkrankungen, die von diesen Organen ausgehen. Unser hoch qualifiziertes gynäkologisches, pflegerisches und anästhesiologisches Team betreut und berät Sie vor, während und nach der Operation.

In unserer Abteilung stehen alle modernen Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Diese beinhalten folgende Vorgehensweisen:

Die modernen minimal invasiven Bauchspiegelungen (Laparoskopie)

Hierbei wird besonders auf ein möglichst schonendes, organerhaltendes und kosmetisch zufrieden stellendes Vorgehen Wert gelegt. Endoskopische Eingriffe, die keine großen Bauchschnitte erfordern, haben daher einen hohen Stellenwert. So kann die Diagnostik und Therapie bei z. B. bei unerfülltem Kinderwunsch, Myomen, Schmerzen, Verwachsungen oder Auffälligkeiten an den Eierstöcken erfolgen. Zudem kann die Gebärmutter komplett (TLH) oder auch nur der Gebärmutterkörper (LASH) entfernt werden. Insbesondere die anspruchsvolle Therapie der Endometriose hat hier in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. In interdisziplinärer Zusammenarbeit behandeln wir alle Erkrankungsstadien.

Gebärmutterspiegelungen (Hysteroskopie)

Gebärmutterspiegelungen werden durch die Scheide durchgeführt und können in den meisten Fällen evtl. in Kombination mit einer Ausschabung ambulant erfolgen. Dies kann bei unerfülltem Kinderwunsch, Blutungsstörungen, Schleimhautveränderungen oder Myomen innerhalb der Gebärmutter erforderlich sein. 

Man kann die reine Diagnostik auf diesem Wege vornehmen, oder auch im Rahmen der operativen Hysteroskopie therapieren. Hier besteht ein Schwerpunkt in dem modernen und effektiven Verfahren der Schleimhautverödung bei anhaltenden Blutungsstörungen mittels NovaSure ® (Goldnetzmethode).

Klassische Operationen

In einigen Fällen kann es erforderlich, oder sogar von größerem Nutzen für die Patientin sein, die Eingriffe über die Scheide (z.B. bei Inkontinenz, Gebärmuttersenkungen etc.) oder über einen Bauchschnitt (z.B. bei größeren Eingriffen oder einigen bösartigen Erkrankungen) durchzuführen. Diese sogenannten klassischen Operationsmethoden runden das Spektrum der operativen Gynäkologie ab. In Zusammenarbeit mit der Schmerztherapeutischen Abteilung und der entsprechenden pflegerischen Betreuung versuchen wir Ihnen eine rasche Erholung und einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Da das Internet nur begrenzt auf Ihre individuellen Fragen eingehen kann, können Sie gerne einen Termin bei uns vereinbaren, wobei Sie Ihre Fragen stellen können und wir nach einer gynäkologischen Untersuchung die für Sie optimale Behandlungsmöglichkeit finden.

Die operative Gynäkologie des Luisenhospitals setzt Techniken der minimal-invasiven Chirurgie (MIC) bereits seit mehr als 30 Jahren im Unterleibsbereich ein.

Behandlungsmethode und Therapie werden immer individuell auf Sie abgestimmt und so schonend wie möglich gestaltet.

Technische Ausstattung

  • ACUSON S 2000 mit ABVS, 4D-Sonographie
  • 2 x Aplio Toshiba 300
  • Toshiba TUS-X200
  • 2 x HD Endoskopietürme (Stryker)
  • Pelvi-Trainer (Simulator zur Ausbildung der Assistenten in der Endoskopie)

Patienteninformation

Ambulanz

Sie finden unsere Ambulanz in der 3. Etage im Bettenhaus. Weitere Informationen über die Leistungen unser Ambulanz finden Sie hier.

Mehr

Station

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Stationen der Frauenklinik.

Mehr

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Sekretariat

Frau D. Dolfen

Telefon: +49 (0) 241 / 414 - 2400

Telefax: +49 (0) 241 / 414 - 2408

E-Mail senden