Psychosoziale Krebsberatung

Mit dem Auftreten einer Krebserkrankung sind die Betroffenen sowie ihre Angehörigen oft durch verschiedene Begleiterscheinungen belastet.
Nach dem Krankenhausaufenthalt sehen sich manche mit Fragen, Ängsten und Sorgen allein gelassen.

Das Pflegepersonal und der Krankenhaussozialdienst arbeiten eng mit der Krebsberatungsstelle zusammen und stellen gerne einen Kontakt für Sie her. 

Wenn Sie selbst einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren möchten, wenden Sie sich gerne direkt an die Krebsberatungsstelle.Die Krebsberatung hat daher folgende Schwerpunkte:Beratung und Begleitung bei psychischen und sozialen Belastungen nach einer Krebserkrankung sowie bei der Lebensgestaltung (z.B. Ernährungsumstellung, Stressbewältigung, Gesundheitsförderung).Informationen über sozial- und versicherungsrechtliche Hilfen, Kur- und Erholungsmaßnahmen, berufliche Veränderungen, Rente, finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, Hilfsadressen, Hilfsmittel sowie Gesunderhaltung (Vorsorge) und Früherkennung.Vermitteln von ambulanten Diensten (z.B. häusliche Pflege) und von Kontakten zu anderen Betroffenen und Selbsthilfegruppen.

Flyer

Die Beratung wird kostenlos von Frau Helga Ebel, Krebsberatungsstelle (Lütticher Straße 10, 52064 Aachen), durchgeführt. Ihre Stationsschwester vermittelt Ihnen gerne einen Termin.


Außerdem sind die Mitarbeiterinnen der Krebsberatung regelmäßig im Luisenhosptial. 

weitere Infos:
www.selbsthilfekontaktstelle-i-g.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns

Helga Ebel
Lütticher Straße 10
52064 Aachen
T +49 (0) 241 / 47 48 80
E-Mail senden