Profil

Gemeinsam gegen Krebs

Der Mensch im Mittelpunkt unseres Strebens

Darmkrebs ist mittlerweile für beide Geschlechter die zweithäufigste Krebserkrankung. Jährlich erkranken etwa 37.250 Männer und 36.000 Frauen an Darmkrebs. Darmkrebs ist darüber hinaus sowohl für Frauen als auch für Männer die zweithäufigste Krebstodesursache mit insgesamt knapp 28.000 Sterbefällen pro Jahr.

Voraussetzung für die Heilung ist das frühzeitige Erkennen durch eine Vorsorgeuntersuchung.Sollten sich Frühformen des Krebses gebildet haben, entfernt der untersuchende Arzt bei der Darmspiegelung sofort diese Gewebewucherungen (Polypen).Die jährlich 70.000 Darmkrebs-Neuerkrankungen in Deutschland könnten durch die Vorsorgeuntersuchung drastisch gesenkt und viel Leid und Tod vermieden werden. 

Ab dem 50. Lebensjahr
Jährlich mit dem Testbriefchen den Stuhl nach verstecktem Blut untersuchen lassen. 

Ab dem 56. Lebensjahr…
zur Darmspiegelung gehen und die Untersuchung nach 10 Jahren wiederholen. 

Sollte Darmkrebs festgestellt worden sein oder besteht der Verdacht auf einen bösartigen Tumor ist die Operation meist die einzige, aber gleichzeitig eine gute Chance auf definitive Heilung. Die operative Technik hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. So legen wir nur noch selten künstliche Darmausgänge an, meist können wir die Operation auch in minimal-invasiver Technik, d.h. als laparoskopische Operation durchführen. Hier verfügen wir über sehr umfangreiche Erfahrungen und nutzen modernste 3D-Technik. Der Patient hat damit beste Aussichten, nach der Operation sehr schnell wieder „fit“ zu sein!

Sowohl für die Vorsorge als auch die stadiengerechte Therapie begeben Sie Sich in unserem Darmkrebszentrum in beste und sehr erfahrene Hände. Bei uns arbeiten die verschiedenen Fachdisziplinen, v.a. die Medizinische und die Chirurgische Klinik, sehr eng zusammen. In regelmäßigen Treffen werden alle Patienten aber auch mit Kollegen aus den Fachrichtungen Radiologie, Onkologie und Nuklearmedizin/Strahlentherapie individuell besprochen und optimale Therapiepläne erstellt.

Gerne beraten wir Sie in unseren Sprechstunden individuell. Scheuen Sie nicht uns anzusprechen. Alle wichtigen Kontaktstellen finden Sie auf unserer Übersichtsseite oder rechts als PDF Download. 

zur Übersicht der Kontaktstellen

Ihr Ansprechpartner

Sekretariat Chirurgische Klinik

Frau Susanne Büscher
T +49 (0) 241 / 414 - 2241
F +49 (0) 241 / 414 - 2287
E-Mail senden

HOTLINE: 0241 /414-2234

Sekretariat Medizinische Klinik

Frau Gertrud Kleutgens
T +49 (0) 241 / 414 - 2200
F +49 (0) 241 / 414 - 2215
E-Mail senden

HOTLINE: 0241 /414-2234