Ausbildungsverlauf

Sprechen Sie uns an!

Sekretariat CBG

Frau Mariele WüstenT +49 (0) 241 / 414 - 2321F +49 (0) 241 / 414 - 2439
Sprechen Sie uns an!

Sekretariat CBG

Frau Eva Müther-PetersT +49 (0) 241 / 414 - 2116F +49 (0) 241 / 414 - 2439

Ausbildungsverlauf

Wie läuft die Ausbildung ab?

Allgemein
Die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin/zum Gesundheits- und Krankenpfleger beinhaltet 2100 theoretische Unterrichtsstunden in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule und 2500 praktische Einsatzstunden. Die Ausbildung ist im Blocksystem gestaltet. Die praktischen Einsätze sind 4-8 Wochen lang und werden durch Reflexionstage unterbrochen. Die theoretischen Blöcke sind 2-7 Wochen lang. Der Urlaub wird von der Schule kursbezogen, unter Berücksichtigung der Unterrichts- und Praxiseinsatzzeiten geplant. 

Inhalte und Ablauf der theoretischen Ausbildung
Die Inhalte der theoretischen Ausbildung sind vielfältig. Sie reichen von pflegerischen über sozialwissenschaftliche und naturwissenschaftliche bis hin zu wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen Themen. Der Unterricht ist nicht in klassischen Fächern, sondern in fächerübergreifenden Lerneinheiten wie zum Beispiel "Sich bewegen" gegliedert. Der Unterricht findet von montags bis freitags statt, beginnt in der Regel um 8 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Die Ausbildung wird mit einer praktischen, mündlichen und schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Auch während der Ausbildung werden zwischenzeitlich Lernerfolgsüberprüfungen durchgeführt, die Ihnen Rückmeldungen über Ihren Lernprozess geben sollen.

Ablauf der praktischen Ausbildung 
Die praktische Ausbildung erfolgt in vielfältigen Einsatzgebieten der ambulanten und stationären Pflege ...

  • in allen Fachbereichen und Zentren des Luisenhospitals, 
  • in der Medizinisch-Geriatrischen Rehabilitationsklinik, 
  • in der Senioreneinrichtung Haus Cadenbach "Ein Zuhause im Alter" oder in den Seniorenzentren der Franziska Schervier Altenhilfe gem. GmbH, 
  • in den Caritas-Pflegestationen Aachen West und Aachen-Mitte, 
  • im Alexianer Krankenhauses Aachen, 

Während der ersten zwei Ausbildungsjahre wird in der Regel im Früh- und Spätdienst gearbeitet. Zusätzlich werden im dritten Ausbildungsjahr zehn Nächte gemeinsam mit examiniertem Personal auf den Stationen der Krankenhäuser absolviert.

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand