Ausbildungsverlauf

Sprechen Sie uns an!
Sekretariat Frau Wüsten

Sekretariat CBG

Frau Mariele WüstenT +49 (0) 241 / 414 - 2321F +49 (0) 241 / 414 - 2439
Sprechen Sie uns an!
Sekretariat Frau Müther-Peters

Sekretariat CBG

Frau Eva MütherT +49 (0) 241 / 414 - 2321F +49 (0) 241 / 414 - 2439

Ausbildungsverlauf

Wie läuft die Ausbildung ab?

Wie läuft die Ausbildung ab?


Allgemein

Die Ausbildung zur Pflegefachassistentin / Pflegefachassistent dauert ein Jahr und wird mit einer praktischen, mündlichen und schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Die Ausbildung beinhaltet 700 theoretische Unterrichtsstunden in der Pflegeschule und 950 praktische Ausbildungsstunden. Die Ausbildung ist im Blocksystem gestaltet. Die Probezeit beträgt 3 Monate. Der Urlaub wird überwiegend von der Schule, kursbezogen, unter Berücksichtigung der Unterrichts- und Praxiseinsatzzeiten geplant. Die frei verfügbaren Urlaubstage sind beim praktischen Träger der Ausbildung zu nehmen.


Inhalte und Ablauf der theoretischen Ausbildung

Die Ausbildung beginnt mit einem Theorieblock. Der Unterricht findet von montags bis freitags statt, beginnt in der Regel um 8 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Die Inhalte der theoretischen Ausbildung sind vielfältig. Sie reichen von pflegerischen über sozialwissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen bis hin zu wirtschaftlich-ökologischen, berufspolitischen und rechtlichen Themen. Um Ihre eigene Kompetenzentwicklung zu stärken ist der Unterricht nicht in Fächern sondern in lernübergreifende Lerneinheiten gegliedert. Im Rahmen der Ausbildung können Sie unterschiedlichste Lernformen kennenlernen. Sie bearbeiten gemeinsam Fälle aus der Praxis, lernen im praktischen Unterricht, besuchen besondere Praxisorte, lernen mit unterschiedlichsten Methoden problemorientiert zu denken und entwickeln verschiedene Handlungsalternativen. Dies soll Sie befähigen eigenständige Aufgaben und Aufgaben unter Anleitung und Aufsicht von Pflegefachpersonen durchzuführen. Während der Ausbildung werden vier schriftliche Lernerfolgsüberprüfungen durchgeführt, die Ihnen Rückmeldungen über Ihren Lernprozess geben sollen und die Zulassung zur Prüfung gewährleisten.


Ablauf der praktischen Ausbildung

Die praktische Ausbildung wird in Blöcken durchgeführt und beginnt mit einem Einsatz bei Ihrem Praktischen Ausbildungsträger. Im Ausbildungsverlauf werden Sie zwei Pflichteinsätze in jeweils einem anderen Setting absolvieren. Die Praxiseinsätze erfolgen in einer stationären Pflegeinrichtung, einem Krankenhaus und einem ambulanten Dienst. Die praktische Prüfung wird beim Träger der Ausbildung durchgeführt. Sie werden in der Regel im Früh- und Spätdienst sowie im Wochenenddienst arbeiten. Nachtschichten sind nicht in der Ausbildung integriert.

NEWSLETTER

Immer auf dem neuesten Stand