Akdemisierung der Pflege

Akademisierung der Pflege

Für die Zukunft gut aufgestellt

Neue Arbeitsbereiche warten auf die Pflege – daher brauchen wir akademisierte Kräfte, um auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereitet zu sein. Wir fördern den Wissenschaftstransfer in die Pflege und ermöglichen damit eine qualitativ hochwertige Versorgung nach aktuellen Leitlinien. Auf diese Weise gelingt es, zusätzlich Menschen für die Pflege zu begeistern und Perspektiven aufzuzeigen.

Wir unterstützen die Akademisierung und die gezielte, persönliche Weiterentwicklung von unseren Pflegekräften. Eine von unseren akademisierten pflegerischen Fachkräften ist Katharina Mohr. Sie betreut den sich stets wandelnden Bereich der Pflegedokumentation und begleitet Digitalisierungsprozesse.

Pflegedokumentation ist ein wesentlicher Bestandteil der Pflege. Diese hat den Anspruch, die Sicherheit der PatientInnen und Pflegenden zu gewährleisten. Zudem bietet die Pflegedokumentation Leistungstransparenz gegenüber den PatientInnen, den ÄrztInnen/TherapeutInnen, dem MD (Medizinischer Dienst) und den Abrechnungsträgern (Kassen). Sie ist eine wichtige Säule in der Information und Kommunikation innerhalb des interdisziplinären Teams und trägt somit zur Qualitätssicherung bei.


Die Aufgaben der Pflegedokumentationsbeauftragten:

  • Analyse der (papiergestützten) Pflegedokumentation
  • EDV-gestützte Pflegeplanung und -dokumentation
  • Sicherstellung und Überprüfung einer sach- und fachgerechten Dokumentation
  • Unterstützung der Pflegedienstleitung bei der Evaluation der Dokumentation
  • Prozessoptimierung und Vereinheitlichung von Prozessen

Pflegedokumentationsbeauftragte
Katharina Mohr, B.Sc.
PflegedokumentationsbeauftragteT +49 (0) 241 / 414 - 2831E-Mail senden