Voraussetzungen

Sprechen Sie uns an!
Sekretariat Frau Wüsten

Sekretariat CBG

Frau Mariele WüstenT +49 (0) 241 / 414 - 2321F +49 (0) 241 / 414 - 2439
Sprechen Sie uns an!
Sekretariat Frau Müther-Peters

Sekretariat CBG

Frau Eva MütherT +49 (0) 241 / 414 - 2321F +49 (0) 241 / 414 - 2439

Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

Gesetzliche Voraussetzungen für die Ausbildung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistent sind:

Schulische Voraussetzungen:

1. der Hauptschulabschluss (entweder Abschlusszeugnis nach Klasse 9 oder Abschlusszeugnis nach Klasse 10)

2. oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von einer mindestens zweijährigen Dauer

3. oder Abgangszeugnis nach Klasse 9 mit positiver Prognose der Pflegeschule (Die Ausbildung beginnt erst nach Antragstellung und Genehmigung der zuständigen Bezirksregierung.)

Ein Übergang in die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann ist in diesem Fall nicht möglich.

4. oder Ausländische Schulabschlüsse/ Bildungsnachweise mit mindestens dem Hauptschulabschluss entsprechende Gleichwertigkeitsbescheinigung der zuständigen Bezirksregierung (Eine Aufnahme in die Ausbildung ist nur auf Antrag und mit Genehmigung der zuständigen Bezirksregierung möglich.)

5. oder ohne Schulabschluss für geflüchtete Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund mit Deutschkenntnissen (Empfehlung B2) sowie positiver Eignungsprognose der Pflegeschule. (Eine Aufnahme in die Ausbildung ist nur auf Antrag und mit Genehmigung der zuständigen Bezirksregierung möglich.)

Ein Übergang in die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann ist in diesem Fall nicht möglich. Sie erwerben mit dieser Ausbildung nicht den Schulabschluss.

 

Persönliche Voraussetzungen:

Von den Auszubildenden erwarten wir:

die Bereitschaft zu lernen, sich weiterzuentwickeln und sich sowie die eigene Arbeit zu reflektieren

Empathie und in der Situation angemessene kommunikative Fähigkeiten

Verantwortung für sich und andere zu übernehmen

Engagement in der Klasse, im Team und in der Organisation

besonders die Bereitschaft zur zwischenmenschlichen Begegnung.

Sonstige Voraussetzungen:

  1. einen Nachweis, dass die Bewerberin/ der Bewerber in gesundheitlicher Hinsicht zur Absolvierung der Ausbildung nicht ungeeignet ist. (Hausarzt/Betriebsarzt)
  • einen Nachweis, eines amtlichen erweiterten Führungszeugnisses, welches bei Ausbildungsbeginn nicht älter als 3 Monate sein darf
  • eine Vorlage eines Identitätsnachweises im Original (Personalausweis/Reisepass) sowie eine amtlich beglaubigte Kopie

NEWSLETTER

Immer auf dem neuesten Stand