Rekonstruktion weiblicher Geschlechtsmerkmale

Zentrum für rekonstruktive Chirurgie
Sprechen Sie uns an

Frau Judith Ahn

Sekretariat Plastische Chirurgie/HandchirurgieT +49 (0) 241 / 414 - 2446F +49 (0) 241 / 414 - 2448

Zentrum für rekonstruktive Chirurgie weiblicher Geschlechtsmerkmale

Fachexpertise speziell für die Frau

Die Rekonstruktive Chirurgie des äußeren weiblichen Genitals (Vulva) und der weiblichen Brust (Mamma) umfasst komplexe, hochspezialisierte Operationsverfahren. Im Rahmen der Rekonstruktiven Vulvachirurgie werden insbesondere die von Herrn PD Dr. O'Dey entwickelte aOAP-Lappenplastik (anterior Obturator Artery Perforater flap), die OD-Lappenplastik (Omega-Domed flap) und die mikrochirurgische NMCS-Procedure (Neurotizing and Molding of the Clitoral Stump) angewendet. Mittels der aOAP-Lappenplastik lässt sich die gesamte Vulva als ästhetische Einheit wiederherstellen. Diese innovative Technik ist weltweit als Verfahren herausragend, welches eine anatomisch gerechte Rekonstruktion der Vulva gewährleistet. Weitere feine Details im Rahmen der Vulvarekonstruktion sind die Wiederherstellung der Klitorisregion mittels OD-Lappenplastik und NMCS-Procedure, welche eine Normalisierung der Form und Empfindung gewährleisten.

Im Rahmen der rekonstruktiven Mammachirurgie werden die neuesten Lappenplastiken und Kombinationsverfahren angewandt, um in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik und dem Brustzentrum eine allumfassende Behandlung von Tumorpatientinnen nach aktuellen Standards zu gewährleisten. Vorteile ergeben sich aus der unmittelbaren klinischen Vernetzung, der individuellen und persönlichen Betreuung und nicht zuletzt aus dem komplexen Therapieangebot, welches je nach Indikation insbesondere Eigengewebsverpflanzungen berücksichtigt. Eine ästhetische Form spielt gerade auch bei der Mammaplastik eine große und wichtige Rolle. Spezielle Lappenplastiken wie der von Herrn PD Dr. O'Dey entwickelte bi-vektorielle Mamillen-Areola-Komplex können dabei ästhetische Details wie ein volles Dekolleté operativ abbilden und den Patientinnen so ein jugendliches Aussehen zurückgeben.

Spezielle Kompetenzen
Der menschliche Körper besteht aus einem Verbund hochkomplexer Organ- und Gewebesysteme. Die Gefäßanatomie, also die Durchblutung des Gewebes, ist dabei von ausschlaggebender Bedeutung sowohl für die Vitalität als auch die Integrität der Gewebe und Organe. In der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie stützen sich Gewebeverpflanzungen und Gewebeverlagerungen auf gefäßgestielte Lappenplastiken Gerade die Gefäßanatomie stellt den Forschungsschwerpunkt (Angiosomforschung) von Herrn PD. Dr. O’Dey dar, und ist Basis für die Entwicklung seiner innovativen Operationsverfahren. Als spezialisierter Mediziner verbindet er innovative Spitzenmedizin mit Empathie und steht als Fakultätsmitglied der RWTH Aachen im ständigen Austausch mit der Universität. Patientenversorgung und Lehre werden dadurch zu einer Einheit und ermöglichen einen intensiven, interdisziplinären Austausch, der die Basis für eine allumfassende, professionelle und effektive klinische Versorgung bietet.

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand