Euregio-Hernienzentrum

Sprechen Sie uns an

Hernienzentrum

T +49 (0) 241 / 414 - 2000F +49 (0) 241 / 414 - 2019

Euregio-Hernienzentrum

Schonende und individuelle Operation jeglicher Form von Leisten- und Bauchwandbrüchen

Seit der Gründung im Jahre 2011 wurden im Euregio-Hernienzentrum am Luisenhospital Aachen rund 7.000 Patienten erfolgreich operiert. Damit ist diese Einrichtung im Kreis Aachen führend. Das gesamte Spektrum offener, minimal-invasiver und kombinierter Verfahren wird bei der Behandlung von Eingeweidebrüchen angeboten.

"Bei der Versorgung von Hernien handelt es sich zumeist um Eingriffe, die sehr gut planbar sind. Durch eine hohe fachliche Expertise, persönliche Ansprechpartner und eine gute Serviceleistung, sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich, bedeutet dies auch für die Patienten ein hohes Maß an Planungssicherheit für den Alltag", sagt Dr. Andre Freese, der erster Ansprechpartner für sämtliche Patienten sein wird und den ambulant-operativen Bereich übernimmt.

"Im besonderen Fokus steht die ärztliche Expertise und Erfahrung", zeigt sich Prof. Dr. Reinhard Kasperk hoch erfreut, der lange Zeit als rechte Hand des weltweit bekannten Hernienspezialisten Prof. Dr. Volker Schumpelick am UK Aachen tätig war und nun weiter unsere Stadt Aachen als "Traditionsstadt für Hernienchirurgie" auf höchstem Niveau erhalten möchte. Unterstützt wird Kasperk im stationären Sektor durch Dr. Gerhard Niepmann, der sich in unserer Region, gerade im minimal-invasiven Bereich, bereits eine hohe Reputation bei Kollegen und Patienten erarbeitet hat.

Unterstützt werden die Ärzte bei den minimal-invasiven Operationen von einer hochmodernen 3D-Technik. Diese verbindet die Vorteile der unterschiedlichen Operationsverfahren: Die gute Sichtbarkeit wie offenen Operationen aber ebenso die sehr kleinen Schnitte der minimal-invasiven Chirurgie.

"Das Operieren in 3D macht mir sehr viel Freude! Wir operieren exakter, sicherer und schonender durch diese technische Unterstützung", zieht Herr Dr. Niepmann sein positives Resümee. Seit 2011 ist die Technik im Einsatz und wird für alle minimal-invasiven Operationen eingesetzt.

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand