Mukoviszidosezentrum

Sprechen Sie uns an

Mukoviszidoseambulanz

T +49 (0) 241 / 414 - 2472F +49 (0) 241 / 414 - 2699

Mukoviszidosezentrum

Für erwachsene Mukoviszidose-Patienten

Rund 80 an Mukoviszidose erkrankte Menschen aus der Region finden seit 2005 in der Mukoviszidose Ambulanz am Luisenhospital Aachen eine wichtige Anlaufstelle. Unsere Mukoviszidose Ambulanz für Erwachsene ist eine von wenigen Einrichtungen ihrer Art in Deutschland und gleichzeitig die größte Ambulanz in einer nicht-universitären Klink. Viele medizinische Disziplinen greifen durch die Anbindung ans Luisenhospital ineinander: Physiotherapie, Pneumologie, psychologische und soziale Begleitung, Diabetologie, Ernährungswissenschaften, Gastroenterologie sowie diagnostische Maßnahmen, wie das Lungenfunktionslabor und die Radiologie, bieten den Patienten eine interdisziplinäre Versorgung auf hohem Niveau.

Aber nicht nur die ist wichtig. Unsere engagierten Mitarbeiter sind sich der Verantwortung bewusst. Eine persönliche und enge Verbindung zwischen Arzt und Patient, meist über viele Jahre, zeichnet unsere Arbeit aus. Dank der Verzahnung der ambulanten und stationären Behandlung bieten wir unseren Patienten individuelle Therapiekonzepte. Erreichbarkeit und schnelle Hilfestellungen sind durch unsere Ambulanz gewährleistet. Speziell ausgebildete Pflegekräfte versorgen unsere Patienten im stationären Bereich.

Es findet regelmäßig eine Evaluation zur Patientenzufriedenheit statt, die uns die Möglichkeit bietet unsere Behandlungsqualität stets weiter zu entwickeln. Durch die Teilnahme an internationalen Studien werden wir unserem wissenschaftlichen Anspruch gerecht. Unser hoher Standard wurde durch den Verein "Mukoviszidose e.V." anerkannt. Dieser überprüft Einrichtungen nach strengen Qualitätskriterien uns setzt sich für die verbesserte Versorgung von an Mukoviszidose erkrankten Menschen ein.  Die enge Zusammenarbeit mit der CF- Selbsthilfegruppe Muko e.V. Bonn und Aachen gibt uns weitere wichtige Impulse, wie wir unsere Arbeit verbessern können. Unter Einbeziehung unserer Kooperationspartner ist es uns möglich unseren Patienten das Versorgungsmodul der "Integrierten Versorgung" anzubieten.  Unser starkes Netzwerk arbeitet Hand in Hand, um die Lebensqualität der Betroffenen zu fördern.

Wir freuen uns sehr, dass wir uns seit 2017 auch offiziell Christiane Herzog Zentrum nennen dürfen. Hier finden Sie weitere Informationen: Christiane Herzog Zentrum


Spenden für ein besseres Leben mit dieser KrankheitInfoblatt153.71 KB | PDF
Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand