Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Hilfe zur Selbsthilfe

Mit dem Auftreten bestimmter Erkrankung sind die Betroffenen sowie deren Angehörige oft durch verschiedene Begleiterscheinungen belastet. Nach dem Krankenhausaufenthalt sehen sich manche mit Fragen, Ängsten und Sorgen allein gelassen. Aktuelle Infos finden Sie auf der Seite der Städteregion Aachen
 

Unsere Gruppen in der Übersicht

Eine Amputation ist für Betroffene schwer zu verkraften. In unserer Selbsthilfegruppe können Sie sich mit anderen Betroffenen austauschen und Probleme des neuen Alltags ansprechen. 
 

  • Datum, Zeit | Jeder erste Montag im Monat, 16 bis 18 Uhr (Ausnahmen: 12. April und 8. November 2021)
  • Ort | Cockerillsaal, Luisenhospital
  • Veranstalter | Jürgen Müller
  • Weitere Infos | juergen@mueller-ac.de, 02404 - 620 79 oder 0179 234 8005

Weite Informationen entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind zurzeit nur telefonische Kontakte möglich. Wir bitten Sie daher um eine vorherige Terminabsprache unter den oben angegebenen Kontaktdaten. 

Die Diagnose Krebs stellt vieles auf den Kopf. Die Betroffenen suchen Antworten auf zahlreiche Fragen persönlicher sowie sozialer aber auch organisatorischer Art. Auch Gespräche mit Betroffenen und Angehörigen ist ein wichtiger Baustein in der Versorgung. Kommen Sie ins Gespräch, fühlen Sie sich nicht allein! Unsere Selbsthilfegruppe ist für Sie da.
 

Wir bieten Ihnen in Verbindung mit dem Universitätsklinikum Aachen die Möglichkeit, Blut zu spenden.
 

  • Datum, Zeit | Jeden Dienstag, 12.30 bis 18.30 Uhr 
  • Ort | Sockelgeschoß, Tagesklinik
  • Veranstalter | Luisenhospital und Universitätsklinikum Aachen

Erkrankungen der Atemwege, wie zum Beispiel die chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD) oder ein Lungenemphysem, schränken den Alltag stark ein. Meist ist ein Austausch unter Betroffenen eine große Hilfe. 
 

Hier gelangen Sie zum Facebook-Auftritt der Selbsthilfegruppe Hernie.

Die Diagnose Krebs stellt das ganze Leben auf den Kopf und ist für Betroffene ein Schock. Um in dieser schwierigen Zeit Informationen zu erhalten und Fragen zu stellen, bieten wir Ihnen unsere Sprechstunde an. Ein Gespräch mit Betroffenen kann viele Fragen klären und Mut geben. 
 

  • Datum, Zeit | Jeden Freitag, 9 bis 11 Uhr
  • Ort | Waldthausensaal, Luisenhospital
  • Veranstalter | Krebsberatungsstelle
  • Weitere Infos | krebsberatungsstelle.de oder auf unserer Seite

Leider mussten wir aufgrund der aktuellen Lage den Infoabend und die Kreißsaalführung einstellen. An einem digitalen Format wird bereits gearbeitet, sobald es neue Informationen gibt, finden Sie diese 
auf unserer Homepage sowie auf Facebook und Instagram.

Die Geburt Ihres Kindes ist ein einzigartiger Moment in Ihrem Leben. Auf dem Weg dorthin und natürlich währenddessen möchten wir Sie gerne begleiten. In unserer Kreißsaalführung und unserem Infoabend für werdende Eltern können Sie unser Team kennenlernen und erste Fragen stellen.
 

  • Datum, Zeit | Jeden Montag, 19 Uhr 
  • Ort | Folgen Sie bitte der Beschilderung im Luisenhospital
  • Veranstalter | Kreißsaal-Team des Luisenhospital
  • Weitere Infos | Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Multiple-Sklerose (kurz MS) ist eine chronische Entzündung des Nervensystems. Ihr Beschwerdebild ist so unterschiedlich, dass die Erkrankung auch häufig als "Krankheit mit den 1000 Gesichtern" bezeichnet wird. In unserer Selbsthilfegruppe haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu klären und sich mit anderen Erkrankten auszutauschen.
 

  • Datum, Zeit | Jeder dritte Mittwoch im Monat, 19 Uhr
  • Ort | Waldthausensaal, Luisenhospital
  • Veranstalter | Selbsthilfegrupppe
  • Weitere Infos | selbsthilfe@luisenhospital.de oder von Gabriele Schulte-Kalitz unter g.schulte-kalitz@web.de und Tel. 0 24 51 - 52 56

Sarkoidose ist eine akute oder chronische, entzündliche Erkrankung die mit der Bildung von knötchenförmigen Gewebeveränderung einhergeht. Dabei können grundsätzlich verschiedene Organe betroffen sein. Danach richten sich dann meistens auch die Symptome. In der Lunge sind das zum Beispiel Reizhusten, Atemnot oder geschwollene Lymphknoten. 
 

  • Datum, Zeit | Alle drei Monate (genaue Termine bei Anfrage)
  • Ort | Luisensaal, Luisenhospital
  • Veranstalter | Selbsthilfegrupppe
  • Weitere Infos | Anmeldung unter Tel. 02 28 - 471 108


Hier erhalten Sie weitere Informationen vom Sarkoidose-Netzwerk.

Hashimoto-Thyreoiditis ist eine der häufigsten Schilddrüsenerkrankungen. In Deutschland leiden fast zehn Prozent der Bevölkerung an Symptomen, wie zum Beispiel ständige Müdigkeit, Desinteresse und Unlust oder einer starken Gewichtszunahme. In der Selbsthilfegruppe gibt es Informationen über die Autoimmunerkrankung, Gespräche und eine kurze Entspannungseinheit.
 

Ein normales Gespräch zu führen ist für viele eine Selbstverständlichkeit. Doch, dass das nicht immer der Fall ist, zeigt uns das Krankheitsbild des Stotterns. Wir bieten eine Selbsthilfegruppe für Betroffene an, in der Sie sich mit anderen austauschen können.
 

  • Datum, Zeit | Jeder Dienstag in einer geraden Kalenderwoche, 19 bis 20.30 Uhr 
  • Ort | Cockerillsaal, Luisenhospital
  • Veranstalter | Selbsthilfegrupppe
  • Weitere Infos | selbsthilfe@luisenhospital.de

Eine Essstörung ist eine Erkrankung, bei der der Umgang mit dem Essen und das Verhältnis zum eigenen Körper gestört sind. Formen sind zum Beispiel die Magersucht, Bulimie oder die Binge-Eating-Störung. Unsere Selbsthilfegruppe bietet Ihnen die Möglichkeit in einer angenehmen Atmosphäre Ihre Fragen zu stellen und ins Gespräch mit anderen Betroffenen zu kommen. 
 

  • Datum, Zeit | Jeden Montag, 19 bis 20.30 Uhr 
  • Ort | Cockerillsaal, Luisenhospital
  • Veranstalter | Selbsthilfegrupppe
  • Weitere Infos | selbsthilfe@luisenhospital.de

Junge Menschen mit Behinderung benötigen eine besondere Betreuung und Wohnform. In unserer Selbsthilfegruppe erhalten Sie Informationen zum Thema Wohnen mit besonderen Befürfnissen.
 

  • Datum, Zeit | Jeder dritte Mittwoch im Monat, 18 bis 21 Uhr 
  • Ort | Cockerillsaal, Luisenhospital
  • Veranstalter | Selbsthilfegrupppe
  • Weitere Infos | Anmeldung erwünscht unter Tel. 0 24 04 - 699 12 / - 226 92

Der Weg bis zu einer ambulanten oder stationären Therapie ist weit. Da sind Zweifel oder Fragen etwas ganz normales. Am besten bespricht man das in der Gruppe, unter Gleichgesinnten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, durch Gespräche und Begegnungen auf Augenhöhe mit Betroffenen und Angehörigen gemeinsam ein Stück des Weges zu gehen. 
 

Wir bitten um vorherige Anmeldung über die angegebenen E-Mail-Adressen oder über die Telefonnummern. 

Der Infoabend und die Kreißsaalführung benötigen keine Anmeldung.

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand