Geriatrische Klinik

Unsere Leistungen

Wir sind für Sie da!

Geriatrische Patienten sind ältere Menschen, die aufgrund der Vielzahl ihrer Erkrankungen und wegen eines komplizierten oder chronischen Krankheitsverlaufes einer besonderen Behandlungsstrategie bedürfen.
Diese umfasst aufgrund der Vielfalt der Probleme nicht nur die medizinische Behandlung, sondern auch die konsequenten Erfassung aller Krankheitsfolgen (wie z.B. Immobilität, chron. Schmerzen, Inkontinenz, Verwirrtheit).

Zusammen mit der geriatrischen Rehabilitation arbeiten wir als multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflegenden, Therapeuten und Sozialarbeitern daran, eine drohende Pflegebedürftigkeit für diese Menschen abzuwenden, ihre Selbstständigkeit wiederherszustellen und Hilfen für ein weitgehend selbstbestimmtes Leben nach dem Krankenhausaufenthalt zu organisieren.
 

  • Gang- und Gleichgewichtsstörungen
  • Schlaganfall
  • Erkrankungen der peripheren Nerven und des Rückenmarkes
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Schluckendoskopie (FEES)/Videofluoroskopie (VFSS)
  • Alterserkrankungen in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Klinik
  • Rehabilitationsmedizin

Schwerpunkte

Bei einer Schluckstörung (Dysphagie) ist der Transport von Speichel, Flüssigkeit oder Nahrung vom Mund durch den Rachen in die Speiseröhre gestört. Typische Symptome sind häufiges Husten, Räuspern, das Steckenbleiben von Nahrung und die Aspiration von Nahrung/Flüssigkeit in die Luftröhre. Ursache hierfür ist bei älteren Patienten oft eine neurogene Grunderkrankung.
Mit unserem Schwerpunkt im Bereich der neurogenen Dyshagie bieten wir eine umfassende Diagnose bei Schluckbeschwerden. Mittels Schluckendoskopie (FEES= fiberendoskopische Evaluation des Schluckaktes) und Videofluoroskopie wird der Schluckablauf detailliert analysiert. Die Therapie besteht aus einer differenzierten fachärztlichen Behandlung der neurogenen Grunderkrankung, die die Bereiche der Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie und des neuropsychologischen Trainings mit einbezieht. 
Neben einer Essbegleitung und Kostformanpassung bieten wir ein weitreichendes Beratungsangebot. Unser Ziel ist es, Sonden- und Fehlernährung zu vermeiden und eine natürliche Ernährung zu ermöglichen.
 

Gerade die Versorgung von betagten Schlaganfallpatienten benötigt einen ganzheitlichen und präventiven Ansatz zur Wiedererlangung der Alltagskompetenz. Ein Schlaganfall ist in den meisten Fällen auf eine Durchblutungsstörung im Gehirn zurückzuführen, die zu Einschränkungen im Bereich der Mobilität, beim Sprechen oder beim Schlucken führt.
Unser Team arbeitet eng mit Ihrem Hausarzt zusammen. Das ist nötig, um Ihr Krankheitsbild umfassend zu beurteilen. Entscheidend ist hierbei eine gründliche Diagnostik, verbunden mit einer medizinischen Überwachung und einer aufbauenden Therapieentscheidung. Unser multiprofessionelles geriatrisches Team diagnostiziert alle durch den Schlaganfall verursachten Funktionsstörungen und behandelt diese zuverlässig. Bei Schluckstörungen bauen wir auf die endoskopische Schluckdiagnostik, bei der wir ein sehr dünnes Endoskop durch die Nase einführen, um den Schluckakt von innen darstellen zu können.