Refresh - Druck – und Reibungsschutz beim diabetischen Fußsyndrom

Refresh - Druck – und Reibungsschutz beim diabetischen Fußsyndrom

Theorie und Praxis

Beim diabetischen Fußsyndrom sind Druck und Reibung Auslöser für Komplikationen am Fuß. Diese können in Folge zu schlecht heilenden Wunden und zum Charcot-Fuß führen.

In dieser eintägigen Fortbildung werden deshalb unter Berücksichtigung der Dekompensationsmerkmale am Fuß Therapiemaßnahmen zur Entlastung entwickelt und am Fuß umgesetzt. Auch die Risikofaktoren und die damit verbundenen Kompensationszeichen des diabetischen Fußsyndroms werden thematisiert. Darüber hinaus wird das Grundlagenwissen zum Druck- und Reibungsschutz aufgefrischt, auch neue Erkenntnisse fließen in die Fortbildung ein.

Diese Fortbildung ist dabei so gestaltet ist, dass die Teilnehmer ihr Wissen direkt im Behandlungsfeld anwenden können: dabei werden die praktischen Inhalte zum Druck- und Reibungsschutz erst demonstriert und dann von den Teilnehmern praktisch geübt werden.


Theoretische Inhalte

  • Neues zum diabetischen Fußsyndrom
  • Kompensation und Dekompensation beim diabetischen Fußsyndrom
  • Unterschiedliche Formen des Druck- und Reibungsschutzes
  • Materialkunde


Praktische Inhalte

  • Praktisches Üben der Entlastungsmaßnahmen
  • Funktionelle Fußuntersuchung



Nächster Fortbildungstermin
 

Datum09. Juli 2022 | 9:30 bis 16:30 Uhr
Fortbildungspunkte  8
Stunden8
Teilnehmerzahlmax.12
Gebühr155 € ink. Verpflegung (inklusive Erfrischungsgetränke, Kaffee / Tee, Mittagessen und kleiner Imbiss)
ReferentinBeate Teubner B.Sc., Podologin DDG / Wundassistentin DDG